VORWÜRFE GEGEN NOEL CLARKE

DER BRITISCHE TV-LIEBLING SOLL AN DIVERSEN FILM-SETS FRAUEN GEGENÜBER SEINE POSITION MISSBRAUCHT HABEN!

Image: "Doctor Who - Doomsday" © by BBC

Am 10. April 2021 wurde Noel Clarke von der britischen Film- und Fernsehakademie BAFTA für "Outstanding British Contribution to Cinema" geehrt. Clarke hatte sich durch sein Wirken als Schauspieler, Regisseur und Produzent im englischen Fernsehen einen Namen gemacht, und gilt als einer der meistgefeierten Film- und TV-Nachwuchsstars des britischen Königreichs.

Wenige Tage nur nach der Verleihung meldeten sich insgesamt 20 Frauen zu Wort. In einem Artikel des britischen Guardian erheben sie - teils anonym - schwere Vorwürfe gegen den TV-Liebling. Die Anschuldigungen gehen von unangemessenen sexuellen Kommentaren über unerwünschten Berührungen und Grapschereien bis hin zu geheim gefilmten Nackt-Szenen bei Castings, welche er von den Schauspielerinnen verlangte, und von welchen er versprach, dass sie nicht mitgefilmt würden.

Noel Clarke bestreitet diese Vorwürfe vehement. Einzig bei einem unangemessenen Kommentar über das Gesäß einer Schauspielerin zeigt er sich geständig, und entschuldigt sich dafür.

Die Anschuldigungen bleiben nicht ohne Konsequenzen:
So wurde Clarke die Auszeichnung von Seitens der BAFTA bereits wieder aberkannt, und der Schauspieler bis auf weiteres suspendiert. Auch erklärten bereits mehrere Produktionspartner wie Sky, Vertigo Films oder All3Media, dass man die Arbeit mit Noel Clarke einstellen wird.

• EDIT | 8. Mai 2021:
Wie sich inzwischen herausgestellt hat, lagen bereits im Jahr 2005 - am Set von "Doctor Who" Beschwerden gegen Noel Clarke vor. Hier ging es anscheinend bereits so weit, dass Frauen, welche ihn zurückgewiesen hatten, bei den Vorgesetzten der BBC erwirkten, nicht mehr mit dem Schauspieler allein sein zu müssen. Als Reaktion darauf, setzte Clarke bösartige Gerüchte über die Betroffenen in die Welt.

Hier geht es zum originalen The Guardian Artikel über Noel Clarke


«